Bienenschädlinge

Varroamilbe


weibliche Varroamilbe
Bild: Gilles San Martin
Wiki Commons


Die Varroamilbe (Varroa destructor) ist eine (Weibchen) ca. 1,1 Millimeter lange und 1,6 Millimeter breite Milbe aus der Familie Varroidae, die als Parasit an Honigbienen (Apis mellifera und Apis cerana) lebt. Die Milbe entwickelt und vermehrt sich in der verdeckelten Brut im Bienenstock. Der Befall von Bienenvölkern durch die Milbenart wird als Varroose (alter Name: Varroatose) bezeichnet. Varroa destructor gilt als der bedeutsamste Bienenschädling weltweit.

Quelle: Wikipedia


Asiatische Hornisse

Asiatische Hornisse


Asiatische Hornisse
Bild: Francis ITHURBURU
Wiki Commons


Vespa velutina
ist eine in Südostasien heimische Hornissenart, die 2004 in Südwestfrankreich im Département Lot-et-Garonne entdeckt wurde und sich seither in Europa rasant weiterverbreitet.
In Berichten über Probleme für die Imkerei wird die Art oft einfach Asiatische Hornisse genannt, womit mitunter jedoch auch die Asiatische Riesenhornisse Vespa mandarinia gemeint sein kann.

Quelle: Wikipedia


Kleiner Beutenkäfer

Kleiner Beutenkäfer


Kleiner Beutenkäfer
Bild: James D. Ellis
Wiki Commons


Der Kleine Beutenkäfer (Aethina tumida) ist ein Parasit von Völkern der Honigbiene aus der Familie der Glanzkäfer(Nitidulidae). Er ist indigen in Afrika südlich der Sahara und von dort aus nach Nordamerika, Australien und seit kurzer Zeit auch nach Europa verschleppt worden. Die Art wurde 1867 von Andrew Murray nach Tieren aus Nigeria erstbeschrieben, die ihm zur Identifikation nach London zugesandt worden waren. Die Parasitierung von Honigbienen-Völkern wurde zuerst 1940 in Südafrika beschrieben. Größere Aufmerksamkeit erlangte die Art erst nach der Einschleppung in die USA.

Quelle: Wikipedia


Faulbrut

amerikanische Faulbrut


Faulbrut
Bild: Wikipedia

Bei der Faulbrut handelt es sich um zwei verschiedene bakterielle Brutkrankheiten der Honigbienen. Man unterscheidet zwischen der durch Melissococcus plutonius (Familie Enterococcaceae) ausgelösten Europäischen Faulbrut (EFB) und der durch Paenibacillus larvae (Familie Paenibacillaceae) ausgelösten Amerikanischen Faulbrut (AFB). Die relativ harmlose Europäische Faulbrut wird auch als Gutartige Faulbrut oder (aufgrund des entstehenden sauren Geruchs) als „Sauerbrut“ bezeichnet. Die Amerikanische Faulbrut hingegen wird auch Bösartige Faulbrut genannt und ist in Deutschland und Österreich anzeigepflichtig, siehe Kapitel Organisation der Tierseuchenbekämpfung bei Tierseuche.

Quelle: Wikipedia



← Zurück zur vorigen Seite